Hexe Sasi | Rezensionen

Hexe Sasi liest … Cyberworld 2.0 – House of Nightmares

Mai 4, 2017

Titel: Cyberworld 2.0
Untertitel: House of Nightmares
Reihe: Band 2
Autor: Nadine Erdmann
Genre: Science-Fiction
Verlag: Greenlight Press; Auflage: 1 (24. Mai 2016)
Sprache: Deutsch
Format: E-Book | Kindle Edition
Seiten: 333 Seiten




Inhalt

Dunnington schenkte seinem Sohn ein beruhigendes Lächeln. »Ich habe einen unanfechtbaren Vertrag mit ihm ausgehandelt. Er wird kein Wort über dich verlieren. Zu niemandem. Sonst würde er viel zu viel aufs Spiel setzen.«
Um Neds Geheimnis zu wahren und seinem Sohn den Medienwirbel zu ersparen, plant Edward Dunnington die bahnbrechende Erfindung der Bioroboter mit Hilfe eines einflussreichen Geschäftspartners der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aber kann man Angus McLean wirklich trauen? Warum wacht der alte Lord plötzlich nicht mehr auf? Sein Körper scheint unversehrt, sein Bewusstsein ist jedoch verschwunden …
In der Einsamkeit der schottischen Highlands müssen Jemma, Jamie, Zack, Ned und Will nicht nur der verschrobenen Adelsfamilie auf den Zahn fühlen. Um herauszufinden, was passiert ist, wagen sie sich auch ins ‚House of Nightmares‘ – und dort wartet das Böse … heimtückisch und grausam … Besonders, wenn man sich nicht an die Spielregeln hält …

 

Rezensionen

 



 
 
Heute möchte ich euch einen weiteren Band der Reihe Cyberworld von Nadine Erdmann vorstellen: Cyberworld 2.0! (Diesen gibt es bisher nur als E-Book)
Ich hatte Cyberworld 1.0 bei Lovelybooks gewonnen. Die Geschichte schien super interessant. Umso mehr habe ich mich gefreut, dieses Buch lesen zu dürfen. Und dann sollte die Autorin an der Leserunde teilnehmen! Nachdem ich gute Erfahrungen bei der Teilnahme eines Autors gemacht habe, aber auch schlechte, wollte ich mich da aber nicht drauf verlassen. Ich wurde nicht enttäuscht. Sie war dabei. Sie hat alles kommentiert. Sie ist auf jede Kritik, jedes Feedback eingegangen. Klasse. Das macht für mich eine erfolgreiche Kommunikation zwischen Autor und Leser aus. 
Was ich toll finde, ist, dass das Cover optisch super schön zum ersten Band passt.
Das gleiche Blau wurde beibehalten, genau wie die Codes, die sich im Hintergrund spiegeln. Das einzige was sich hier ändert, ist der Vordergrund. Der wird optisch zum Inhalt des Buches angepasst und das finde ich große Klasse!
 

Der Schreibstil dieser Bücher ist großartig flüssig gehalten. Es gibt nicht eine Situation, an der ich erstmal überlegen musste: Was meint sie damit?
Alles was einem aus dem eigenen Leben nicht bekannt vorkam, wurde sofort im gleichen Abschnitt schon erklärt. Die Autorin hat sich wirklich sehr, sehr viel Mühe gemacht, dass man stets ohne Stocken lesen konnte. Die Seiten flogen nur so dahin und hat die Mühe wirklich bemerkt.
 

Die Charaktere sind so gut beschrieben. Im ersten Band geht es hauptsächlich um Jamie, Jemma und Zack (und Max, sorry er muss einfach extra erwähnt werden, weil Max so cool ist).
Im Verlauf der ersten Geschichte kommen dann noch Will und Ned dazu. Am Anfang sind sie ziemlich düster gehalten. Man erkennt nicht richtig, ob man ihnen wirklich vertrauen soll. Im zweiten Band sind sie aber wieder mit von der Partie. Fester Teil des Teams. Und sie bekommen definitiv Farbe. Vor allem Ned. Nadine Erdmann geht so sehr auf die ganze Technik ein. Geht auf alles ein, was es bei Ned zu sagen gibt. Gibt ihm mehr Farbe, in dem sie zeigt, was ihm Sorgen macht.
Gleichzeitig lernen wir die Sorgen von Will kennen. Er bekommt mehr Tiefe.
Dazu kommt, dass wir mehr über die Mum von Jemma und Jamie erfahren. Nicht zu viel. Genug, um die Geschichte nicht nur um die Mum drehen zu lassen. Sondern immer ein Stückchen. Perfekt abgepasst. Auch erfährt man mehr über Zack und seine Eltern. Möchte ihn einfach in den Arm nehmen.
Man bekommt wieder viel mehr mit von den Beziehungen.
Die Autorin gibt jedem Charakter noch mehr Farbe ohne zu aufdringlich alles in einem zu packen. Sondern nach und nach.
Was ich hier besonders finde (und das ist mir im ersten Band schon aufgefallen): Man spürt die Liebe zu den Charakteren. Die unglaubliche Auseinandersetzung zwischen Autorin und ihren Protas. Das macht die Geschichte für mich besonders.
 

Eigentlich habe ich euch jetzt gerade sogar bei den Charakteren gut was aus dem Inhalt erzählt und da ich will, dass ihr das Buch selber lest und es lieben lernt, werde ich hier dann doch ein Cut setzen.

Ich kann euch auf jeden Fall sagen, dass ihr nicht zur Ruhe kommen werdet. Ich habe oft in den Büchern gedacht: Gut, geschafft. Jetzt fünf Minuten Ruhe. Nein. Nicht mit Nadine Erdmann. Nicht mit ihr. Mit ihr hat man Action pur und das ohne Ende ohne zu viel zu sein.
Hach ich liebe diese Bücher einfach.
Also: Holt euch diese Bücher. Schaut auf der Seite von Nadine Erdmann vorbei. Oder ihr schaut auf der Facebookseite von Cyberworld vorbei. Ich bin sicher: Ihr werdet diese Bücher genauso großartig finden wie ich! Die fünf Fledermäuse sind an dieser Stelle mehr als verdient!!
Denn eins ist sicher: Die Cyberworld ist noch lange nicht fertig mit uns!
 
Folge den sozialen Fledermäusen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu