Hexe Sasi | Rezensionen

Hexe Sasi liest … Ein Mann namens Ove

Mai 3, 2017

Titel:  Ein Mann namens Ove
Untertitel:
Reihe: Einzelband
Autor: Fredrik Backman
Genre: Roman
Verlag: Fischer Taschenbuch;  Auflage: 9 (23. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3596197804
Seiten: 384 Seiten



Inhalt

Alle lieben Ove: der Nummer-1-Bestseller aus Schweden.
Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe, das richtige Werkzeug und was sonst noch wirklich zählt im Leben – witzig, rührend, grummelig, großartig.

Haben Sie auch einen Nachbarn wie Ove? Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde und schreibt Falschparker auf. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr im Leben und trifft praktische Vorbereitungen zum Sterben.
Doch dann zieht im Reihenhaus nebenan eine junge Familie ein, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet …

 

Rezensionen

Ich habe lange gezweifelt, dieses Buch zu lesen. Ich bin immer sehr skeptisch, weil ich mir manchmal unter Büchern nichts vorstellen kann, wenn mich der Klappentext nicht zu hundert Prozent anspricht.

Auf das Buch bin ich dann Dank des Fischerclubs auf Lovelybooks gekommen. Und ich bereue keine Sekunde.

 

Das Cover passt zu hundert Prozent zum Buch. Es zeigt klar und deutlich worum es gehen wird und nach dem Lesen kann man sich das Cover anschauen und man sagt sich beruhigt: Ja das ist es worum es in dem Buch geht. Und dafür kann es wirklich nur ein großes Lob geben!
 
Der Schreibstil ist manchmal etwas gewöhnungsbedürftig. Ich kann leider nicht genau sagen woran das liegt. Ich hatte einfach manchmal kleine Momente, wo ich den Satz ein zweites Mal lesen musste, weil er einfach nicht ganz in meinem Kopf ankam. Aber sonst ist er locker leicht. Großes Lob.
 
Man lernt, jeden einzelnen Charakter zu lieben. Und Ove liebt man am meisten. Das Schöne bei diesem Buch ist, dass es bis zum Schluss noch Sachen gibt, die man erst von der betreffenden Person erfährt. Und das ist echt wunderschön. Auch finde ich es klasse, wie eigentliche Nebencharaktere plötzlich eine große Rolle in dem Buch spielen und dabei in keiner Weise den Hauptcharakter verdrängen.


Was soll ich euch groß dazu sagen? Das Buch ist einfach Klasse. Es bringt einen so zum Lachen. Auch über Situationen, die eigentlich nicht zum Lachen sind. Vor allem habe ich die Katze so lieben gelernt, weil sie mich einfach so an meinen Kater erinnert hat. Aber genauso bringt das Buch einen zum Weinen. Ich habe Rotz und Wasser geheult. Ich konnte nicht aufhören. Und das so oft in diesem Buch.
Armer Ove dachte ich immer nur.
Dieses Buch bringt einem bei, seine Mitmenschen genauer zu betrachten. Genauer zu sehen, was dahintersteckt. Und auch auf sie zuzugehen. Zu versuchen, mehr in seinem Nachbar zu sehen, als nur eine nervige Person. Und vor allem lernt man, dass hinter jedem schlecht gelaunten, mürrischen alten Mann, etwas viel tieferes stecken kann.
Wir können noch viel von Ove lernen.
 

Ein tolles Buch.
Wer dieses Buch nicht liebt, hat kein Herz.
Ich kann es nur empfehlen.
Von daher gibt es unsere fünf verdienten Fledermäuse!!

Folge den sozialen Fledermäusen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu