Beiträge,  Hexe Anja,  Hexenrückblick

Hexenrückblick Februar | Als Anja es übertrieb …

Loading Likes...

Manchmal passieren Dinge, die man so nicht geplant hat. Bücher zu kaufen gehört dazu, weil … na ja, es sind Bücher! Gibt es einen wichtigeren Grund zum dezenten Übertreiben? Aber mal ganz ehrlich … ich bin nicht alleine an diesem Dilemma schuld, dass mein Portmonee an diesem Februar am Ende nur Motten ausgespuckt hat … es gab übermenschliche Eingriffe, die ein Kaufen erzwungen haben … (die andere Hexe … und Anna Fuchsia) Ihr seht also … nur weil ich im Februar 11 neue Bücher – wait … 11?! Ach du meine Güte … wie konnte das passieren?

Zuerst einmal! Es passiert selten, dass ich mal SO übertreibe! 5 Bücher … okay … aber 11! Ich gebe London die Schuld! (Was indirekt auch bedeutet, die andere Hexe ist Schuld, da sie mich auf diesen Trip eingeladen hat! Seht Ihr! Ich bin unschuldig!!) Weil OHNE London, wären es 5 Bücher geworden. Wow … Das war am Anfang des Absatzes einfach so daher gesagt! Ich kann gut schätzen 😉 Damit kommen wir also zum eigentlichen Problem zurück.

Wieso habe ich 11 neue Bücher im Februar gekauft, obwohl ich nur Platz für … 0 Bücher habe … findet jemand den Fehler? … Um die Frage zu beantworten, muss ich ein bisschen ausholen. Ich hoffe ihr habt Zeit mitgebracht 😉

Wir fangen mit den deutschen Bücher an. (Ich spare auch hier mal die Klappentexte, weil … wir alle kennen ja Google ;3)
17 – Das dritte Buch der Erinnerungen ist zwar kein gekauftes Buch, aber trotzdem ein Neuzugang. Wir haben alle Bänder von Rose Snow (einem unglaublich freundlichen Autorinnenpaar) gewonnen und der dritte Band kam im Februar – passt :D. Ich habe die Bänder noch nicht angefangen, aber da Sasi so davon schwärmt, freue ich mich schon riesig darauf!
Heartless ist nicht meine Schuld! Wirklich nicht! Wir waren mit Anna im Hugendubel, weil diese (verdient!) den genialen Gutschein gewonnen hatte. Wir waren wirklich nur zur seelischen Unterstützung da … aber das Buch … es hat mich angefleht! Und Anna 2 (ich bin Anna 1 ;3) hat es so empfohlen… ich musste es mitnehmen … ich musste.
Bei Das Mädchen aus Feuer & Sturm müsst Ihr wissen, dass Sasi bereits das englische Buch davon hat und dessen Cover total feiert. Ich hingegen finde das Deutsche viel schöner … Und ehrlich mal … wenn ein Buch so einen Klappentext mit so einem schönen Cover verbunden hat, MUSS es einfach mit. Das versteht glaube ich jeder oder?
Sorry Leute … aber bei Spiel der Macht hatte nicht ich meine Finger im Spiel! (haha, Wortwitz :D) Nein, jetzt mal ehrlich. Ich wusste nicht mal, dass ich dieses Buch in meinem Regal haben würde … Die andere Hexe ist bei Arvelle nur mal wieder eskaliert und hat spontan entschieden, dass ich einfach mit eskalieren soll. Nur deshalb ist das Buch jetzt bei mir im Regal (das keinen Platz hat, aber wen juckt’s!) – aber gut … bereuen tue ich es jetzt auch nicht unbedingt.
Und Armageddon hat einfach eine zu tolle Hintergrundgeschichte, als dass ich es bereuen könnte, dass Buch nicht zusammen mit Sasi geholt zu haben. Wir haben nämlich auf der Rückfahrt unserer zweiten FBM die Leseprobe dieses Bandes mitgenommen und Sasi hat bewiesen, dass sie durchaus als Leserin eines Hörbuchs taugen könnte 😀 Und da dieses Buch ebenfalls bei Arvelle in Aktion stand … na ja, Hand aufs Herz: Wer hätte nicht zugegriffen?

Okay … das waren also alle 5 Bücher, die wir im Februar bewusst gekauft haben (so halb. Wir erinnern uns. Spiel der Macht, war nicht meine Idee! Und Heartless nicht meine Schuld!) … aber kommen wir zu den englischen … aus London … die wirklich … also wirklich, wirklich NICHT geplant waren.

Um ein bisschen auszuholen. Als wir in London beim Prezzo am Trafalgar Square essen waren (nur zu Empfehlen! Eins der besten Restaurants in dem ich jemals gegessen habe!!), sind wir anschließend ins Waterstone genau daneben, mit dem Hintergedanken, vielleicht ein oder zwei Bücher abzustauben. Tja … überraschenderweise gab es da nichts, was uns sofort vom Hocker gerissen hat. Man kann es da ein bisschen mit dem Thalia bei uns in Stade vergleichen, in dem wir seltener etwas kaufen (außer wir bestellen es vor) und dem Thalia in Hamburg (den Thalias eher, HH hat ja mehrere :D), wo halt öfter was weg geht!

Aber zurück zu Waterstones. Da haben wir halt nichts abstauben können, aber weil wir einfach neugierig waren, sind wir mit den Bussen (eine richtig coole Bewegungsmöglichkeit! Ganz anders als hier :O) zum Picadilly, wo es einen weiteren, größeren Waterstones gab. Zu dem gibt es nur eins zu sagen: Liebe auf den ersten Blick!

Wo der Waterstones im Trafalgar Square eher gemütlich und kleine gehalten war, hat der am Picadilly vor Größe geglänzt. Es gab mehrere Stockwerke, die auf die einzelnen Genre verteilt waren. Und wie dieses Waterstones einfach aussah … Es wird dazu noch einen ausführlichen Bericht geben (einfach weil ein London-Beitrag sein MUSS), deshalb schweife ich hier nicht so aus. Aber man … ich kann es euch nur empfehlen! Ein Traum für alle Buchliebhaber.

Aber kommen wir zurück zu unseren Bücher. Bei Eve of Man waren Sasi und ich noch etwas unentschlossen. Es lag unten aus und sah einfach Hammer geil aus, aber ob wir es wirklich wollten war fraglich. Zumindest solange, bis wir es in der Fantasy, Young Adult & Dystopia Abteilung noch einmal sahen. Wir haben es dann einfach doch mitgenommen und wisst Ihr was? Es kommt sogar nach Deutschland :0
Bei The Wicked King gab es eigentlich keine weitere Diskussion oder Überlegungszweifel. Wir haben es ausgestellt gesehen und gleich mitgenommen. Ich habe bereits die englische (und deutsche) Version bei mir im Regal stehen und musste daher den zweiten Band haben. Ist einfach so.
A curse so Dark and Lonely … ehrlich mal. Seht euch einfach dieses wunderschöne Cover an und sagt mir dann mal, ihr hättet es dort liegen lassen können. Ich bin zwar kein so großer Fan von Die Schöne und das Biest, im Vergleich zu der anderen Hexe, aber trotzdem klang der Klappentext einfach genial für mich! Und mal ganz unter uns – ich hab schon reingelesen und es ist herrlich düster *-*
Tja … und dann hätten wir da noch die GrishaVerse Bücher: Shadow and Bone, Siege and Storm und Ruin and Rising. Ich schleiche seit Monaten um die Bücher herum und NATÜRLICH brauche ich noch die deutschen Ausgaben, aber die englischen Cover sind so, so, so, so, soooo schön! Ich konnte nicht anders, als alle drei einfach mitzunehmen. Sehr es mir bitte nach!!

Tja … und nun sitze ich hier. 11 Bücher reicher und keinen einzigen Platz dafür habend! Aber ein neues größeres Regal ist bereits in Planung wird übernächste Woche da sein! Also muss es gar nicht sooo schlecht sein! Meine Bücher werden einen schönen Platz finden! Darauf könnt Ihr euch verlassen :3
Und jetzt fragt Ihr Euch sicher, wie viel ich denn im Februar auch gelesen habe! Weil – Bücher kaufen ist einfach, aber sie zu lesen erfordert ja schon ein bisschen Zeit. Zu meiner Schande muss ich sagen, dass ich kaum richtig zum Lesen komme! Im Februar sogar noch weniger, als jetzt im März. Von daher muss ich diese Frage mit einem gequälten Lächeln umgehen. Nicht böse sein >.<

Aber jetzt verratet mal. Habt Ihr eins der Bücher gelesen, die ich neu bekommen hab? Oder wollt Ihr sie vielleicht noch lesen?

 

Folge den sozialen Fledermäusen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu