Montagsfrage

Montagsfrage #1

September 3, 2018

Der Montag ist beinahe um (wir sind eher umher geschlichen, als wirklich voll dabei zu sein), aber dafür haben wir etwas Wunderbares entdeckt.
Vor unserer Pause haben wir uns ja gerne der Montagsfrage angeschlossen (bei uns war es damals dann eher der Fragefreitag) und heute haben wir Dank der lieben Neni gesehen, dass diese tolle Aktion wieder da ist. Sie wird fortgeführt bei der lieben Antonia von „Lauter&Leise“ und wir freuen uns total darauf, wieder mehr Sinn an diesen trüben Montagen zu haben 😉

Buch-Blogger Vorstellungsrunde: Was ist das letzte Buch, das du gelesen hast, was liest du momentan und welches Buch steht dieses Jahr auf jeden Fall noch auf deiner Leseliste? Wieso?

Gleich die erste Frage bringt mich ins Schwitzen, da ich seit einiger Zeit in einer ordentlichen Leseflaute stecke ^^´

Vollständig gelesen habe ich zuletzt: Irgendwas von dir von Gayle Forman
Gayle Forman gehört zu den wenigen Autoren, von denen ich blindweg alles kaufen würde, sobald es in der Buchhandlung steht. Das Buch hatte ich ein paar Wochen vor Erscheinung zufällig beim Stöbern entdeckt und ich war vom Klappentext einfach hin und weg. Weil das Thema einfach so ernst schien. Als ich es dann endlich in den Händen hielt, habe ich es auch sofort gelesen und tatsächlich nur einen Tag gebraucht, bis ich es durch hatte. Man muss sich auf die Geschichte einlassen und während einige andere das Buch vielleicht nicht mögen eben wegen diesem Thema, finde ich es einfach gelungen (und erschreckend zugleich). Eine genaue Rezi folgt in den nächsten Tagen.

Die nächste Frage ist schon schwieriger… Die Leseflaute ist schuld. Aber gut. Beantworten wir auch diese.

Was lese ich momentan: 1. Weil es dir Glück bringt von Viola Shipman
Viola Shipman gehört ebenfalls zu den Autoren, von denen ich alles einfach kaufe. Und das Buch ist auch mega gut. Nur stecke ich bei der Hälfte einfach fest. Ich weiß nicht wieso. Ich habe es direkt nach „Irgendwas von dir“ angefangen. Vielleicht war das für mich zu viel Liebe hintereinander. Ich liebe Dystopien, Fantasy (brauche aber zwischendurch Liebe pur). Aber vielleicht war es zu viel.

2. Meg von Steve Alten (Neuauflage)
Ohhhh wie habe ich mich darauf gefreut. Ich habe noch die Erstauflage von 1997. Und ich habe sie GEFEIERT. Tja und dann bekam ich die Neuauflage 😀  Ich habe 100 Seiten geschafft und verfluche es. Warum? Auch dazu erfahrt ihr bald mehr. Aber so viel sei gesagt: Wer dieses Buch lesen will, sollte unbedingt versuchen, an die Ausgabe von 1997 zu kommen.

3. Bird and Sword von Amy Harmon
Auch das habe ich angefangen und naja, nicht beendet. Ich weiß nicht wiesooooo. Es ist gut. Der Schreibstil ist genial. Aber ich komme nicht weiter. Deswegen habe ich es erstmal zur Seite gelegt. Weil ich tierisch Angst habe, dass ich mir das Buch sonst kaputt mache. Was, wenn es mega gut ist, ich aber durch meine Flaute alles runterziehe? Geht gar nicht…

4. Cyberworld 6.0 Anonymous von Nadine Erdmann
Und jetzt kommen wir zu dem Buch, dass mich HOFFENTLICH aus meiner Leseflaute rausholen wird. Ich liebe die Cyberworld Reihe von Nadine Erdmann. Ich bin von Anfang an dabei. Und freue mich jedes Mal wie ein Kleinkind, wenn der nächste Band rauskommt (das kommt schon fast an diese magische Freude ran, wie damals als die HP Bänder rauskamen). Jeder Band ist ein Nach-Hause-Kommen und somit bete ich einfach gerade, dass es endlich meine Flaute besiegt. Bisher sieht es ganz gut aus. Wenn ihr mal eine Mischung aus Realität und Cybergames wollt, dann sind diese Bücher genau das Richtige für euch!

Welches Buch steht dieses Jahr auf jeden Fall noch auf deiner Leseliste? Wieso?: Kontaminiert Band 2 von E.R. Swan
Den ersten Band habe wir Hexen durch unseren persönlichen (Geldtechnischen) Untergang Fuchsias Weltenecho (sie hat einfach einen zu guten Geschmack) entdeckt. Und er ist einfach grandios! Die Autorin nimmt die Geschehnisse so wie sie wirklich sein könnten, beschönigt sie nicht und schleudert sie dir mit einer Wortgewalt ins Gesicht, dass du einfach weiterlesen musst. Ich persönlich hatte zwischendurch Bauchschmerzen. Nicht weil es schlecht war, sondern weil dieses Buch so realitätsnah an diese Geschehnisse rangegangen ist, dass man sagen konnte: Verdammt, so könnte es wirklich passieren. Keine Blümchen. Kein Schnickschnack. Die brutale Wahrheit. Und genau deswegen freue ich mich so auf Band 2 (der schon seit März bei uns liegt, wir verweigern aber noch etwas… weil… ist halt so).

So und jetzt ist der Montag bald wirklich rum 😀
Verratet uns doch in den Kommentaren, welche Bücher ihr zuletzt gelesen habt und auf welche ihr euch noch besonders freut!

Folge den sozialen Fledermäusen
    1. Awww danke Isabel 🙂
      Das freut mich sehr, dass dir unser Blog gefällt und ich dir ein paar Bücher näher bringen konnte 🙂
      Ich werde mich jetzt erstmal auf meinen Hexenbesen schwingen und zu deinem Blog fliegen 😉

      Lg Sasi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu