Bücherhexen am Freitag,  Montagsfrage,  Rezensionen

Montagsfrage #27

Loading Likes...

Dreitausend Jahre später …
Endlich! Endlich kommt wieder eine ‘Montagsfrage’ von uns bzw. von mir (Hexe Anja :D). Wir werden wieder aktiver, nachdem wir wirklich Zeit etwas geschliffen haben. Aber die Zeit fliegt irgendwie nur so dahin. Ich hab das Gefühl gehabt, das Neujahr gerade erst vorbei ist … dabei ist bald Frühling!

Um aber zum Thema zurück zu kommen, gibt es mal wieder eine wundervolle Frage von Antonia von “Lauter&Leiser”. Und ehrlich … diese Frage finde ich tatsächlich echt cool!

Die schönsten Buchcharakter-Namen?

Ich finde, dass gerade Buchnamen wirklich etwas ausschlaggebendes bei der Buchwahl haben. Weil wenn ich einen Namen nicht interessant finde oder er mich (aus welchen Gründen auch immer) abstößt, wird es schwierig, sich in die Geschichte einzufühlen. Außerdem finde ich es faszinierend, aus welchen Gründen Namen gewählt werden – denn ein Name (egal ob es nun einer im Real-Life oder im Book-Life ist) prägt einen irgendwie. Meine Mutter wollte mich damals ‘Maria’ nennen, wurde am Ende jedoch von meinem Vater überzeugt es bei ‘Anna’ zu belassen … und ehrlich Leute, aber ich glaube, als Maria wäre ich ein ganz anderer Mensch, als ich nun als Anna bin.

Genauso denke ich, ist es bei Buchnamen auch.
Den Verlauf eines Buches kann man zig mal umschreiben (ich spreche aus Erfahrung :D), doch gerade was den Namen eines Charakters (vor allem eines HAUPTcharakters) angeht, ist das viel viel schwieriger. Schließlich identifiziert man sich am Ende irgendwie mit dieser Figur und wenn der Name einfach nicht stimmt … dann fühlt es sich fasch an. Zumindest ist meine Meinung.

Bei dieser Frage kam mir tatsächlich sofort die ‘Black Dagger’ Reihe von J.R.Ward in den Sinn. Ich liebe die Namen all der BD-Brüder. Einfach weil sie eine Einzigartigkeit besitzen, bei der man jedoch irgendwie fast sofort weiß, wieso dieser Name gewählt worden ist. Wrath, der König der Vampire, bedeutet einfach mal Zorn und wenn man diesen Zwei-Meter-Beißvampir kennt, weiß man sofort das es passt. Zsadist ist einfach mal sadistisch! Und geil 😀 – Rhage muss ich glaub ich nicht erklären oder? Vishous ist auch irgendwie selbsterklärend … Visionen mann! Phury war für mich am Anfang noch etwas unklar, weil es ja als Raserei, Zorn, Rage bedeutend ist … aber dann wurde es doch schnell klar … ihr seht also: Bei den BD-Brüdern sind diese Namen einfach so perfekt passend, dass ich sie einfach vom ersten Moment an geliebt habe. Sie gehören für mich definitiv zu den schönsten Buchnamen.

Aber tatsächlich gibt es noch zwei Namen, die ich wirklich feiere – seit neuestem.
Die ‘Reich der Sieben Höfe’ Reihe hat es mir angetan (auch wenn ich bei Band 3 stecken geblieben bin und ENDLICH weiterhören sollte :O). Ich feiere einfach den Namen Rhysand, wobei sich da ja Mythen ranken, wie er denn tatsächlich ausgesprochen werden soll 😀 Aber was soll’s. Ich glaube, jeder spricht den Namen am Ende so aus, wie es für ihn am einfachsten ist. Meine Mutter kann zum Beispiel ‘Drew’ nicht aussprechen 😀 Bei ihr heißt es ‘Drü’ xD

Wie seht Ihr das? Welche Namen findet Ihr am schönsten? Sind die Namen für Euch überhaupt wichtig?

Folge den sozialen Fledermäusen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu