Hexe Sasi | Montagsfrage

Montagsfrage #4

September 24, 2018

Eine neue Woche ist um, eine neue Woche startet. Bei mir startet sie mit Zahnschmerzen, was nicht ganz so lustig ist, da ich in all den Jahren eine regelrechte Phobie entwickelt habe. Alleine der Anruf um einen Termin abzumachen, löste Angstschweiß bei mir aus und ich war den Tränen nah. Mal schauen, wie es am Mittwoch wird. Ich habe am Telefon direkt angekündigt, wie es um mich steht. Wenigstens dort wurde mir dann schon mal gesagt: Das bekommen wir hin. Das schaffen wir zusammen.
Jetzt sitze ich hier, habe entdeckt, dass die liebe Antonia von „Lauter&Leiser“mich mit einer neuen Montagsfrage ablenkt (danke♥). Und nebenbei läuft mein absoluter Lieblingsfilm: Anastasia. Es wird kälter, der Herbst kommt, also wird dieser Film wieder ständig laufen.

Aber genug von mir. Wollen wir uns gemeinsam der Montagsfrage widmen!

Ordnest du deinen Bücherschrank oder geht bei dir alles kreuz und quer?

Ich hebe meinen Blick und muss jetzt tatsächlich schmunzeln. Ich glaube, wenn jetzt irgendeiner von euch hier sein würde, der würde auf den ersten Blick sofort sagen: Nein, da ist null Ordnung bei.
Dann würdet ihr innehalten. Und nochmal genauer schauen.
Und dann würdet ihr eine Mini Ordnung entdecken.
Ich halte meine Taschenbücher so gut wie möglich von den Hardcovern getrennt. Warum? Keine Ahnung. Ich mag es einfach nicht, wenn die zusammen stehen. Ja, dafür trenne ich Autoren sogar (was aber tatsächlich Jahre an Überwindung gekostet hat).
Bei den Taschenbüchern ist in der unteren Reihe sogar noch nach Höhe sortiert.
Untere Reihe? Fragen sich jetzt einige. Ja. Ich habe „nur“ zwei Kallax Regale mit insgesamt 10 verfügbaren Fächern für Büchern. Acht davon sind von Hardcovern besetzt, weil dies das Regal für die HC ist (wobei das mittlerweile knapp wird, Tetris funktioniert mittlerweile nicht mehr).
Meine Taschenbücher stapeln sich mittlerweile übereinander in 2 Reihen auf meiner Klamotten Kommode^^‘.

Und dann habe ich da noch das Minifach wo ich meine Mangas reingeschoben habe, quergelegt. Und auf meinem anderen Schrank ist mein Harry Potter Regal. Auf dem einen Kallax Regal steht der Tribute Schuber.
Also nein, wirklich Ordnung ist dort nicht drin. Natürlich achte ich darauf, dass Reihenbücher immer zusammen sind. Aber nach Genre? Autor? Verlag? Nein. Das ist aber tatsächlich auch nichts für mich.

Ich sehe bei Instagram immer so viele schöne Fotos. Ja ich liebe die Bücherregale dort. Rainbow Regale. Dieses bunte Farbspiel ist einfach wahnsinnig schön und ich verliebe mich jedes Mal und habe einen riesen Respekt für all diejenigen, die die Lust dafür aufbringen.
Dann sehe ich wieder Regale die nach Genre, nach Autor, nach Verlag sortiert sind. Oder Bücher die nach Gelesen und Ungelesen sortiert sind.
Das sind Sachen, bei denen sich mir die Nackenhaare aufstellen.
Ja bei meiner HC und TB Trennung musste ich genau einen Autor trennen (glaubt mir, ich suche schon nach einer Alternative), aber meine Innere kleine, miese, nervige Perfektionistin kommt einfach nicht damit klar, dass ein Autor ja ein anderes Genre schreiben könnte in einem anderen Verlag unter einem anderen Pseudonym. Ja damit schlage ich mich rum. Komische Denkweise? Ja ich weiß. Ich suche noch nach einer perfekten Lösung. Irgendwann finde ich sie. Vielleicht wenn ich alt bin. Bis dahin habe ich noch Zeit, alles mögliche auszuprobieren, mir täglich neue Inspiration bei all den tollen Bloggern und Bookstagrammern zu holen die es gibt. Und im Notfall? Spiele ich weiter Bücher-Tetris.

Wie sortiert ihr eure Bücher? Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich!

Folge den sozialen Fledermäusen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu