Hexe Anja,  Rezensionen

Rezension zu “Cassia & Ky (1) – Die Auswahl” [Hexe Anja]

Loading Likes...
Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz?

Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird – wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Oria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben.
Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen – das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen?

 

Einen farbigen Montag an euch Alle 😛

Wieso farbig? Meine Mama, meine Schwester und ich streichen unseren Flur neu und da geht schon mal so einiges daneben. Auch wenn ich hexen kann, vor Farbe bin nicht mal ich sicher 😀
Jedoch habe ich eine kleine Zeitlücke gefunden, in der ich euch unbedingt mein letztes Buch vorstellen möchte. Hexe Sasi hat mich darauf regelrecht angesetzt, weil es in ihrem Regal steht und sie es bereits vor einiger Zeit verschlungen hat. Aus diesem Grund habe ich mich einfach mal rangewagt. Und was soll ich sagen? Seht selbst 🙂


Ich liebe das Cover. Es hat etwas geheimnisvolles wie das Mädchen (Ich vermute stark es handelt sich um Cassia :P) in dieser Glaskugel sitzt. Sie ist gefangen in einer Welt, die einem alles vorschreibt und das beschreibt das Cover richtig gut. Es passt einfach zum Inhalt des Buches und das hat man wirklich selten!


Der Schreibstil war von Anfang an einfach. Man hat sich gut reinfinden können und kam richtig gut und sogar schnell durch die Geschichte. Ich fand es packend und musste hin und wieder eine Träne zurück halten, weil es einfach sehr emotional geschrieben ist. Einfach, aber doch auf den Punkt gebracht. Das gefällt mir sehr!


Cassia, Ky und Xander. Das waren wohl die Personen um die es in erster Linie ging und die ich auch ins Herz geschlossen habe. Wobei ich zugeben muss, dass ich mit Cassia am Anfang meine Probleme hatte. Sie war mir zu brav und zu sehr auf die Regeln der Gesellschaft konzentriert, aber das war Absicht, das habe ich erkannt. Trotzdem war sie nicht von Anfang an mein Liebling.
Der war Ky. Ich liebe ihn einfach. Ich liebe seine Art und wie er denkt und handelt. Er hat immer einen Plan im Hinterkopf und weiß mehr, als man auf den ersten Moment denkt. Und er ist einfach süß. So süß, dass ich geschmolzen bin, bei einigen Szenen. Um nicht zu spoilern sage ich nur Zeichnungen. Die, welche das Buch schon gelesen haben, werden wissen, was ich damit meine. :3
Und dann war da noch Xander. Er ist toll. Wirklich. Als ich das Buch zuerst in der Hand hatte und den Anfang gelesen habe, dachte ich wirklich, ich würde Xander nicht mögen. Er ist schließlich irgendwie die Mauer zwischen Cassia & Ky – doch er wurde die Brücke. Er hilft und das, obwohl es ihm selbst wehtut. Und das macht ihn so unglaublich sympathisch. Ich mag auch ihn, auch wenn er an Ky einfach nicht heran reichen kann. 



Ein Leben, in dem alles was du tust und alles was du tun sollst, bestimmt wird. Was du isst, was du hörst, was du siehst, was du liest. Und … wen du liebst. Mir selbst würde so etwas nicht gefallen, nicht nur, dass die Gesellschaft entscheidet wen du lieben sollst und wann du Kinder bekommen sollst … es ist eine Welt ohne jegliche Bücher. Das wäre für mich ein wahr gewordener Alptraum, den ich einfach nicht wahrhaben wollen würde. 
Mir gefiel Cassia wie bereits gesagt, am Anfang nicht. Sie war zu brav und zu sehr auf die Gesellschaft und ihre Richtigkeit fixiert. Dann gab es einen Schlüsselmoment, neben dem fehlerhaften Microchip und die Handlung nahm ihren Lauf. Das hat mir wirklich extrem gefallen. Vor allem die kleinen Momente von Cassia und Ky waren sehr gefühlvoll, denn diese Momente waren selten und kostbar. Wie findet man auch einen Ort, wo man unter sich sein kann, wenn einfach alles in deinem Leben kontrolliert wird?
Das Ende hat mich fertig gemacht … Ich war mit den Nerven wirklich am Ende. Das Ende war so gut geschrieben, dass man einfach sofort wissen will wie es weiter geht und weshalb man den zweiten Band eigentlich sofort im Anschlag haben muss. Definitiv!

Das Fazit. 
Perfekt. Eine Geschichte die einem vor Augen führt, dass man seine eigenen Entscheidungen fällen muss. Man erkennt die Wichtigkeit des eigenen Willens und wie wertvoll es ist, dass wir in der Lage sind selbst zu entscheiden, was wir hören und sehen wollen. Und wen wir lieben wollen.
5 Fledermäuse lasse ich aus diesem Grund frei 🙂

 

.


Farbige Hexengrüße von meiner Seite
Hexe Anja 



Titel: Cassia & Ky
Untertitel: Die Auswahl
Reihe: Band 1 von 3
Autor: Ally Condie
Genre: Dystopie | Jugend
Verlag: FISCHER Taschenbuch (19. Dezember 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3596188352

Seiten: 464 Seiten

Folge den sozialen Fledermäusen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu