Beiträge,  Hexe Sasi,  Rezensionen

Wahre Helden – Nicht kaputt nur angeknackst | Nadine Erdmann

Loading Likes...

Wahre Helden – Nicht kaputt, nur angeknackst | Nadine Erdmann
295 Seiten | Angelwing Verlag | Erschienen am 14. November 2018
eBook: 3,99 €, Print: 11,99 € | Weitere Informationen: Autorenseite

Freundschaft ist die Familie, die man sich selber aussuchen kann.

Als Svea mitten im Abitur die Schule wechseln und zu ihrer großen Schwester in eine Wohngemeinschaft ziehen muss, ist sie zunächst wenig begeistert. Doch schnell stellt sie fest, dass ihr neues Leben gar nicht so schrecklich wie befürchtet ist. Jona, einer ihrer neuen Mitbewohner, hat Riesenpotenzial, ein bester Freund zu werden, und Nik, der sich auf der Straße durchschlägt, sorgt ebenfalls für reichtlich Chaos an Sveas Gefühlsfront. Aber sowohl Jona als auch Nik haben Geheimnisse, die die Freundschaft der drei auf eine harte Probe stellt…

Mit Sarkasmus und (Galgen-)Humor, Freundschaft und Liebe versuchen Svea, Jona und Nik gemeinsam ihren Platz im Leben zu finden und erkennen, dass Erwachsenwerden nicht von alleine passiert, Akzeptanz ein Geschenk ist, Vertrauen dagegen manchmal harte Arbeit, und dass Familie nicht nur aus Blutsverwandschaft besteht.

Mittlerweile gehört Nadine Erdmann zu meinen liebsten Autorinnen und ich würde wirklich jedes Buch blindweg von ihr wegkaufen (hab ich bisher auch, muahaha).
War ich vor Wahre Helden trotzdem noch minimal skeptisch, ob Nadine mich auch in diesem Genre zu 100 % zufriedenstellt, hatte ich mir am Ende dann wirklich meine Meinung gebildet.

Ich begleite Nadine nun schon seit Cyberworld 1.0
Und es ist stets turbulent und sie kennt bei jeder Lobelybooks Leserunde meine mittlerweile meterlangen Kommentare zu jedem verdammten Leseabschnitt. Weil sie mich jedesmal mitnimmt. Und verdammt, ich hätte nie gedacht, dass sie mich mal so an der Angel haben würde.

Und dann kam sie plötzlich mit Wahre Helden um die Ecke. Kein Fantasy. Keine Cyberworld. Sondern etwas mehr als REALES. Völlig Normal. War das was für mich? Konnte ich wirklich auf diesen Zug aufspringen? Konnte sie mich wirklich wieder ködern? Ich wusste es nicht und dennoch kaufte ich dieses Buch, einfach weil alleine der Klappentext und die Leseprobe doch interessant klangen. Und weil ich Nadines Schreibstil kenne. Und liebe.

Ich hatte mit dem Buch direkt nach der Frankfurter Buchmesse angefangen. Und musste es dann doch erstmal zur Seite legen. War es schlecht? Nein. Es war einfach nicht die Zeit für mich für dieses Buch. Ich steckte immer noch in meiner halben Leseflaute und ich wollte dieses Buch nicht schlecht machen.
Über die Weihnachtszeit habe ich das Buch dann wieder in die Hand genommen. Felsenfest überzeugt: Jetzt ist die Zeit gekommen.

Und Leute: Wir müssen reden.
Dieses Buch konfrontiert uns mit dem Alltag dreier Menschen. Einem harten Alltag. Jeder hat für sich sein Päckchen auf seine Weise zu tragen und doch sind ihre Leben miteinander verbunden. Und alle drei lernen sie auf wunderbare Weise, was es bedeutet, zu vertrauen und eine Freundschaft gemeinsam aufzubauen. Und vor allem lernen sie: Freunde sind die Familie, die du dir selber aussuchst.
Die Reise die ich mit Svea, Jona und Nik erleben durfte, war atemberaubend. Ich habe gelacht und geweint. Ich habe geschimpft. Ich hatte Angst und mir blieb der Atem weg.
Nadine hat mich schonungslos in diesen Alltag geführt. Und wisst ihr was?
Dieser Alltag passiert jeden Tag da draußen.

Wir sollten offener durch die Welt gehen. Mehr Vertrauen schenken. Mehr Liebe. Mehr Freundschaft. Mehr Hilfe. Weniger Vorurteile.

Solche Bücher brauchen wir. Bücher, die aufmerksam machen, auf das, was passiert.

Fazit:

Ein mega geniales Buch, dass mit offenem bissigen Sarkasmus schonungslos, aber auch mit viel Liebe und Freundschaft zeigt, wie die Welt von jungen Erwachsenen so laufen kann. Und ich habe jede einzelne Seite geliebt.

© Fotos: Bücherhexen
Cover: Nadine Erdmann
Fledermäuse: Photoshop

Folge den sozialen Fledermäusen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu